DER ZWEITE FRÜHLING DES PRÄSENZLERNENS: DIE EIGENLAND®-METHODE

In unserem August-Newsletter stellten wir Lego Serious Play® vor, einen kreativen, spielerischen Ansatz, Lösungen für Probleme zuerst einzeln, später im Team zu erarbeiten. Heute stellen wir eine weitere spielerische Methode vor – die Eigenland® Multisense Methode. Die Eigenland® Multisense Methode ist ein innovativer, spielerischer Mix zwischen Workshop und Think Tank, mit dem sich unternehmerische Handlungsfelder besonders schnell und strukturiert analysieren und gestalten lassen. Diese innovative Multisense Methode hat ihre ganz große Stärke in der Verbindung aus multisensorischen und digitalen Elementen, sodass Potenziale von Menschen entfaltet werden und Workshops wirksam gestaltet werden.

Die Methode basiert auf der Überzeugung, dass in einer Organisation bereits alles vorhanden ist, was benötigt wird, um erfolgreich zu sein. Statt durchschnittlicher Ergebnisse wird der größtmögliche Erfolg dann erzielt, wenn die Erfahrung und das Wissen von Teams sinnstiftend und partizipativ genutzt werden. Das implizite Wissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird mithilfe der Methode für das Unternehmen besprechbar, teilbar und nutzbar entsprechend des Eigenland®-Mottos: Wenn Ihr Unternehmen wüsste, was Ihr Unternehmen weiß…

Die Eigenland®-Methode ist noch relativ jung, aber dennoch schon etabliert. Die Methode ist im Jahr 2016 auf den Markt gekommen und wird weltweit von ca. 750 Eigenland® Berater/innen gewinnbringend in der Praxis eingesetzt. Die Bewertung der Thesen erfolgt intuitiv mithilfe von farbigen Steinen, den sogenannten Bodenschätzen. Die Farben der Steine symbolisieren den Grad der Zustimmung zu den einzelnen Thesen, von Gold (trifft voll zu) bis Teer (trifft gar nicht zu). Die Bewertung erfolgt indem jeder Teilnehmer seinen Stein – zur selben Zeit wie die anderen Teilnehmer – in der Inselmitte platziert.

DIESE INNOVATIVE MULTISENSE METHODE HAT IHRE GANZ GROSSE STÄRKE IN DER VERBINDUNG AUS MULTISENSORISCHEN UND DIGITALEN ELEMENTEN, SODASS POTENZIALE VON MENSCHEN ENTFALTET WERDEN UND WORKSHOPS WIRKSAM GESTALTET WERDEN.

WIE FUNKTIONIERT DIE EIGENLAND®-METHODE?

Die Methode lässt sich für jedes unternehmerische Handlungsfeld und bei jeder Persönlichkeitsstruktur erfolgreich einsetzen. Grundlage für einen Eigenland® Workshop bilden individuell vorformulierte Thesen. Die Thesen können individuell erstellt werden oder es kann auf die Eigenland® Bibliothek mit ca. 80.000 Thesen zurückgegriffen werden und so das Erfahrungswissen der Eigenland® Community genutzt werden. Beispiele für Thesen rund um das Thema Digitalisierung sind z.B.: »Wir haben ein gemeinsames Bild, wie wir unsere Marktposition durch Digitalisierung festigen können.« oder »Die Digitalisierung bietet uns hervorragende Wachstumschancen.« oder »Wir haben das notwendige Know-how, um die digitale Revolution erfolgreich zu gestalten.«.

Die Bewertungen werden daraufhin von dem Moderator in der Eigenland® App auf einem iPad anonym erfasst, sofort durch die App ausgewertet und visualisiert. Gemessen werden die Zustimmung zu den Thesen und die Einigkeit innerhalb des Teams. Unter Anleitung des Moderators werden die Ergebnisse anschließend strukturiert und kreativ diskutiert und gemeinsam Ideen und Lösungen entwickelt.

 

Durch die Eigenland®-Methode kann in Teams das Wissen aller sinnvoll und partizipativ genutzt werden.

 

WAS SIND DIE VORTEILE DER EIGENLAND®- METHODE?

Die Bewertung der Thesen durch die Teilnehmer erfolgt sehr schnell, intuitiv. Das Bauchgefühl entscheidet. Gruppen- und Hierarchiedynamiken stehen nicht im Vordergrund, taktische Antworten (was wird als Antwort von mir erwartet?) entfallen. Ob introvertiert oder extrovertiert: Jeder Teilnehmende wird mit seiner Meinung gesehen und gehört, denn Hierarchien und Meinungsführerschaft spielen keine Rolle.

Der Überraschungseffekt befeuert die Freude am Spiel. Die Teilnehmer erhalten nach der Bewertung der einzelnen Thesen sofort einen ersten Eindruck über die Gesamtbewertung zu der These. Die spielerische Bewertung erfolgt allerdings so schnell, dass die Anonymität der Bewertungen erhalten bleibt und sich kein Teilnehmer für seine Bewertung rechtfertigen muss. Im Spiel fühlen sich Teams freier und verbundener, stehen neuen Erfahrungen aufgeschlossen gegenüber und bauen beiläufig Spannungen ab. Die anschließende rationale Diskussion ermöglicht es, mit Freude und Leichtigkeit Perspektiven zu teilen, Potenziale zu entdecken und Ideen zu entwickeln.

 

Individuell formulierte Thesen werden mit Hilfe von farbigen Steinen, die gleichzeitig auf die Inselmitte gelegt werden, bewertet.

 

WAS IST DAS ZIEL DER EIGENLAND®-METHODE?

Das Ziel der Eigenland®-Methode ist es, Entwicklungs- und Transformationsprozesse zu beschleunigen und wirksam sowie nachhaltig zu gestalten. Das Besondere: Die Nutzung des Erfahrungswissens aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Gestaltung von innen heraus, aus der eigenen Organisation. Auf Basis der Ergebnisse aus dem Eigenland® Workshop werden anschließend Aktivitäten und Maßnahmen festgelegt. Die Atmosphäre während des Workshops, als auch die Methode unterstützen die Zielentwicklung, als auch die Entwicklung von immateriellen Ergebnissen, wie z.B. die Haltung und ein gemeinsames Bewusstsein, sodass eine sehr gute Basis für die Umsetzung der gemeinsam erarbeiteten Maßnahmen und Ideen geschaffen worden ist.

 

Mit Hilfe der Eigenland® App werden die Bewertungen erfasst, ausgewertet und visualisiert. Anschließend werden die gesammelten Ergebnisse im Team strukturiert und diskutiert.