AUS DEM (ARBEITS-)LEBEN EINES SCHÜLERPRAKTIKANTEN

Mein Name ist Simon Cloos. Ich gehe in die neunte Klasse des Gymnasialzweigs der Philipp-Reis-Schule in Friedrichsdorf. Seit knapp einer Woche besuche ich im Rahmen meines Schülerpraktikums die arago Consulting GmbH. Aufmerksam wurde ich auf das Unternehmen durch eine Freundin meiner Eltern. Sie ist Vertragspartnerin der arago Consulting.

Ob Schulweg oder Arbeitsweg – das Warten auf den Bus morgens unterscheidet sich nicht. Was sich jedoch unterscheidet, ist der Kaffee zu Arbeitsbeginn. Nach dem Kaffee geht es direkt zum Arbeitsplatz, den Computer hochfahren und nachschauen, wer heute alles im Büro ist. Die Mitarbeiter der arago Consulting sind immer gut gelaunt und freundlich. Der Mitarbeiterkreis besteht zum Großteil aus Festangestellten, wird aber ergänzt durch studentische Mitarbeiter. Der lockere Umgang der Mitarbeiter untereinander sorgt für ein sehr soziales Arbeitsverhältnis. Das wirkt sich auch auf meine Stimmung aus. Ich freue mich jeden Tag darauf, als Praktikant weitere Seiten des Berufslebens kennenzulernen.

Es ist meine erste Berührung mit der Arbeitswelt, abgesehen von einem Boys- & Girls-Day, den ich in einem Labor verbracht habe und einem Vorbereitungstag auf dieses Praktikum, den ich in einer Berufsschule absolvierte. Mein Lieblingsfach war schon immer Kunst. Seit der 6ten Klasse zeichne ich. Meinen gestalterischen Drang bringe ich auch gerne in Projekte ein. Derzeit entwickle ich mit einer Freundin ein eigenes 2D-Spiel »Alien-Ei«. Hierfür gestalte ich die Spielwelt, für die Programmierung verwenden wir die  Entwicklungsumgebung Unity.


DIE STORY VON »ALIEN-EI«


Ein Alien-Ei treibt durch den Weltraum und gelangt über einen Schacht in eine Raumstation. Der Spieler muss ihm helfen, von dort zu entkommen.
Ein erster Einblick in die (Spiel-)Welten des Alien Egg.


Deshalb freue ich mich auch sehr, dass ich bei der arago Consulting die Möglichkeit bekomme, in den Bereichen Design und Gestaltung aktiv an der Ausarbeitung von Layouts mitzuwirken. Auch an der Auffrischung des Auftritts in den sozialen Medien wie Twitter und Facebook darf ich mich beteiligen. Die Praktikumsstelle ermöglicht mir zudem die Umsetzung eines Schülerprojektes. Dieses besteht daraus, einen kleinen Imagefilm über das Unternehmen zu drehen. Hierbei werden viele Mitarbeiter der arago Consulting eingebunden.

Ich übernehme die Ausarbeitung des Drehbuchs, den Dreh und den Schnitt. Der Film wird nach seiner Fertigstellung auch auf der Website www.arago-consulting.de veröffentlicht.

Mich freut besonders, dass arago Consulting sehr stark auf meine Interessen eingeht und sie fördert.

Bei aller Lockerheit merke ich jedoch auch, wie stressig das Arbeitsleben sein kann. Die Mitarbeiter sind häufig in Kundengesprächen sowie Meetings und dadurch recht stark eingebunden. Ich freue mich sehr auf die kommenden zwei Wochen und bin gespannt, was sie noch alles für mich bereithalten.