DIGITALISIERUNG? E-LEARNING? BLENDED LEARNING?

DIGITALISIERUNG? E-LEARNING? BLENDED LEARNING? NACHHALTIGKEIT? UMSETZUNGSERFOLG?

Im vergangenen Newsletter thematisierte unser Partner für Blended-Learning-Projekte Zach Davis das Problem der Umsetzungsquote in Unternehmen nach Seminaren, Weiterbildungen und Coachings. Seine Lösung:

Ein Lernformat, welches aus kleinen Einheiten besteht, leicht umsetzbar ist und sich über einen längeren Zeitraum erstreckt, um Gewohnheiten zu etablieren. Im zweiten Teil seines Beitrages geht er auf weitere didaktische Elemente zur Erhöhung der Umsetzungsquote sowie auf Umsetzungsresultate ein.

Für die Umsetzung eines solchen kleinschrittigen Lernformats kommt nun die Nutzung der Technologie ins Spiel. Vorweg: Ich bin nur dann ein Freund der Digitalisierung, wenn diese eine Verbesserung in irgendeiner Form bringt (leider ist der Ersatz einer Präsenz durch ein Webinar oft eher mit einer Verschlechterng der Wirkung verbunden). Die Technologie erlaubt uns etwas, das wir in der Präsenz-Veranstaltung nicht tun können: Das Lernen und Entwickeln in Mikroeinheiten. Man kann sich in der Präsenz schlecht über 30 Tage für 5 oder 10 Minuten zum Behandeln eines umzusetzenden Punktes treffen.

Wir haben das Thema der richtigen Portionsgröße sogar ausführlich getestet. Die Kurzform: 5-minütige Einheiten schnitten hinsichtlich der Nutzungsraten und des Umsetzungserfolges deutlich besser ab als Einheiten mit einer Länge zwischen 10 und 30 Minuten. Selbst zwei Aspekte der Verbesserung gleichzeitig sind schlechter für den Erfolg als die Konzentration auf nur einen, Aspekt (nicht nur bei Männern).

Kleine Lerneinheiten sind effektiver. Deshalb bieten sich oft digitale Lernmöglichkeiten an.

Selbstverständlich gibt es neben der Aufbereitung von Inhalten in Mikroeinheiten noch zahlreiche andere Faktoren, die den Umsetzungserfolg beeinflussen: Die Qualität des Inhalts, der Aufwand bei der Integration in den Alltag, Erinnerungen, Reflexionen, Quickwins, Freischaltlogik bei digitalen Lernformaten, Wiederholungen, Austausch, Betreuung durch die Führungskraft etc. Wenn Sie tiefer in didaktische Elemente einsteigen möchten, schicke ich Ihnen gerne einen Bericht hierüber zu. Wenden Sie sich dazu an stoeckel@arago-consulting.de.

Was ist durch die Optimierung der obigen didaktischen Elemente passiert? Teilnehmer und Entscheider erfuhren (durchschnittliches Ergebnis in der Eigeneinschätzung) eine Verfünffachung des Umsetzungserfolges im Vergleich zum Tagesseminar – und das bei deutlich geringeren Ausfallzeiten (und den Vorteil der örtlichen und zeitlichen Flexibilität).

In der Folge wünschten sich viele unserer Kunden, darunter auch viele kleine Organisationen, diese neue Form der Kompetenzentwicklung für zahlreiche weitere Themenkomplexe: neben Zeitmanagement vor allem diverse Führungsthemen, diverse Vertriebsthemen und das Thema  Veränderungskompetenz.

Letztlich verfolgen wir alle das gleiche Ziel: den Umsetzungserfolg für eine bestimmte Gruppe und einen bestimmten Kompetenzbereich zu maximieren und dabei den Aufwand (für Teilnehmer und in der Administration) möglichst niedrig zu halten.

Die Zutaten eines Kompetenzentwicklungsprojekts können sehr vielfältig sein und lassen zahlreiche Kombinationen zu. Einzelne Elemente können bspw. sein: Eine online-basierte Phase als Vorbereitung auf die Präsenz, eine oder mehrere, Präsenzen, ein Betreuungskonzept für die Führungskräfte der Teilnehmer in der Begleitung der Teilnehmer, Lernpartnerschaften und aufeinander abgestimmte Onlinebausteine. Nicht jede Kombination macht Sinn und schon gar nicht macht jede Kombination bei jedem Kompetenzentwicklungsziel Sinn. Gerade weil es so viele Möglichkeiten gibt, fühlen sich immer mehr Beteiligte zeitweise ein wenig verloren im Meer der Optionen.


GELEGENHEIT FÜR UNSERE KUNDEN

Sie haben allgemeine oder organisationsspezifische Fragen zu Themen wie: Best Practice zu Blended-Learning, Entwicklung und Einführung neuer Bildungsformate oder Erhöhung des Umsetzungserfolgs. Zach Davis hat uns 5 kostenfreie telefonische Kurzberatungen zu je 45 Minuten zugesichert und 3 Beratungstage (kostenpflichtig) reserviert.
Nutzen Sie gerne die Gelegenheit der Abkürzung über seine jahrelange Erfahrung mit diesen Themen!

Kontaktieren Sie uns unter:
stoeckel@arago-consulting.de
069 / 957 39 09 20